Anzahl der Newsmeldungen (5)


27.06.2022

Koreanisch & vegan - Gyoza mit Kimchi-Füllung

Zutaten Gyoza (ca. 25 Stück):
ca. 210 g Weizenmehl Typ 405
150 ml heißes Wasser
Maisstärke zum Ausrollen
½ Glas ARCHE Kimchi
Öl zum Braten (z.B. Sonnenblumenöl)

Frühlingszwiebeln zum Garnieren, in feine Ringe geschnitten

Zubehör:
Frischhaltefolie
Nudelholz
Ausstechform (ø ca. 8 cm)

Zutaten Sweet Chili Soße:
400 ml Wasser
1 frische Chili
8 EL ARCHE Tamari
8 EL ARCHE Reissirup
6 EL ARCHE Reisessig
½ TL Ingwer, in feine Würfel geschnitten
ARCHE Kuzu

Tipp: Zu den Gyoza schmecken auch ARCHE Sweet & Sour oder ARCHE Tamari!

Zubereitung:

Für die Gyoza heißes Wasser und Mehl in eine Schüssel geben und vermengen. Die Masse ca. 5 min kräftig durchkneten bis ein glatter Teig entsteht. Je nach Feuchtigkeit noch etwas Mehl hinzufügen. Der Teig sollte nicht mehr klebrig sein. Nun eine Kugel formen und in zwei Hälften teilen. Je eine Hälfte in einer Schüssel abgedeckt mit Folie mindestens 30 Minuten im Kühlschrank ruhen lassen.

Währenddessen kann die Sweet Chili Soße vorbereitet werden. Dafür Wasser in einem Topf erhitzen. ARCHE Reissirup, ARCHE Reisessig & ARCHE Tamari dazugeben und gut verrühren. Die Chili halbieren und entkernen. Chili und Ingwer fein würfeln und ebenfalls in den Topf geben. Das Kuzu nach Zubereitungshinweis auf der Verpackung vorbereiten und zur Soße geben, sobald diese kocht. Die Masse gut verrühren und den Topf vom Herd nehmen. Nun abschmecken und je nach Geschmack nachwürzen.

Für die Gyoza nun eine geeignete Arbeitsfläche mit etwas Maisstärke bestreuen. Nach der Ruhezeit die erste Teighälfte aus dem Kühlschrank nehmen und mit einem Nudelholz auf der vorbereiteten Fläche auf ca. 2 mm Dicke ausrollen. Nun mit einer runden Form (ø ca. 8 cm) die einzelnen Teigblätter zu Kreisen ausstechen (hier eignet sich auch ein großes Glas). ACHTUNG: Ausgestochene Teigblätter nicht aufeinanderlegen, sie kleben sonst aneinander!

Ein Tablett mit Maisstärke bestreuen, Kimchi und eine Schale mit kaltem Wasser bereitstellen. Je ein Teigblatt in die Handfläche legen und in dessen Mitte ca. 1 TL ARCHE Kimchi setzen (hier ist weniger mehr, sonst lassen sich die Taschen nicht so gut verschließen). Mit angefeuchteten Fingerspitzen den äußeren Rand des Teigblatts befeuchten. Nun das Blatt in der Mitte falten und die Ränder über der Füllung zusammenlegen. Von einer Seite aus beginnend in Falten legen, bis die Füllung eingeschlossen ist. So entsteht die typische Gyoza Form. Dann die äußeren Ränder gut zusammendrücken. Fertige Teigtaschen auf das vorbereitete Tablett legen. ACHTUNG: Sie sollten sich nicht gegenseitig berühren, sonst kleben sie aneinander.

Übrigen Teig erneut ausrollen, um so viele Teigtaschen wie möglich daraus zu gewinnen. Genauso nun mit der zweiten Teighälfte vorgehen.

Sind alle Gyoza fertig vorbereitet, ausreichend Öl in einer gut beschichteten Pfanne erhitzen. Wenn das Öl heiß ist, Teigtaschen mit der glatten Seite nach unten in die Pfanne geben. 2-3 Minuten gold-braun braten. Dann ca. 30 ml Wasser hinzugeben (Vorsicht, das heiße Öl kann spritzen!) und den Deckel auf die Pfanne legen. Gyoza weitere 4 Minuten garen. Eine Teigtasche mittig aufschneiden und prüfen, ob der Teig gar ist. Die fertigen Gyoza aus der Pfanne nehmen und mit Sweet Chili Soße & Frühlingszwiebeln servieren.

Guten Appetit!

Tipp: Sowohl die vorbereiteten als auch die gebratenen Gyoza lassen sich super einfrieren. Achtet bei Ersteren nur darauf, dass sie dabei genügend Abstand voneinander haben.

 

powered by webEdition CMS